Interview mit Michael Wilk zur Rojava

Michael Wilk ist ein anarchistischer Arzt, der seit 2014 im Rahmen des Kurdischen Roten Halbmonds medizinische Hilfseinsätze in der Rojava leistet. Diese leistete der Internationalist auch beim jüngsten Einmarsch der Türkei und ihrer islamistischen Hilfstruppen in das mutiethnische Selbstverwaltungsgebiet Ende letzten Jahres.
Mit Michael Wilk sprachen wir über seine Einschätzung des Selbstverwaltungsprojektes Rojava sowie allgemein über die hochkomplexe Gemengelage in Syrien.

Erstausstrahlung dieses Interviews war Dezember 2019 auf RUM.

(Download)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.